Technologie in der Hochschullehre - Rahmenbedingungen, Strukturen und Modelle

Autor/innen

  • Michael Kopp Karl-Franzens-Universität Graz
  • Martin Ebner Technische Universität Graz
  • Walther Nagler Technische Universität Graz
  • Elke Lackner Karl-Franzens-Universität Graz

Schlagworte:

E-Bologna, Urheberrecht, Massenlehrveranstaltung, Anreizsystem, Organisationsentwicklung, Aufzeichnungssystem, Interaktivität, didaktisches Modell

Abstract

Das Lehren und Lernen mit Technologien bedarf einiger zentraler Grundvoraussetzungen, um sich an den Hochschulen möglichst effizient und nachhaltig etablieren zu können. Der Beitrag fokussiert daher zunächst die bestehenden und zu schaffenden Rahmenbedingungen, wobei der Schwerpunkt auf rechtlichen und organisationalen Fragestellungen liegt. Ausgehend von der ebenfalls notwendigen technischen Infrastruktur werden die besonderen Herausforderungen im Bereich der Präsenz-Massenlehrveranstaltungen analysiert. Konkrete Beispiele vermitteln, wie Technologien hier in Hinblick auf Interaktion, Aufzeichnung und Übertragung sowie bei Prüfungsdurchführungen unterstützen können. Abschließend erfolgt ein Überblick über die sich an den Lehrveranstaltungstypen orientierenden didaktischen Modelle. Beispiele aus der Praxis ergänzen das Kapitel.

Autor/innen-Biografie

Michael Kopp, Karl-Franzens-Universität Graz

Leiter der Akademie für Neue Medien und Wissenstransfer

Downloads

Veröffentlicht

2013-08-28